A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Fonds

Fonds ist die Kurzbezeichnung für einen offenen Investmentfonds. Eine Kapitalverwaltungsgesellschaft sammelt in diesem Konstrukt Geld von Anlegern ein, um das Sondervermögen zumeist in mehreren Anlagebereichen zu investieren. Um das Anlegerrisiko dabei zu minimieren sind die Kapitalverwaltungsgesellschaften dazu verpflichtet, dem Grundsatz der Risikomischung zu folgen. Das bedeutet, dass sie innerhalb der vorab festgelegten Anlageprinzipien (Aktien, Immobilien, Anleihen, etc.) diversifizieren, die Investitionen also streuen. Diese Anlageprinzipien werden auch Instrumente genannt und können so Fonds kategorisieren.

Kategorien

Die häufigsten Fonds investieren einzig mit einem Instrument und werden dementsprechend hiernach benannt (Aktienfonds, Rentenfonds, offene Immobilienfonds etc.). Bei der anderen wichtigen Kategorie wird in unterschiedliche Anlageklassen investiert – man spricht demzufolge von Mischfonds. Zusätzlich zur Risikomischung wird der Vermögenserhalt der Anleger geschützt, indem das Sondervermögen strikt vom Vermögen der Kapitalverwaltungsgesellschaft getrennt ist und so auch bei deren Insolvenz abgesichert ist. Sichergestellt wird dies, indem das Sondervermögen von einer Depotbank verwahrt wird und die Kapitalanlagegesellschaft somit keinen unmittelbaren Zugriff auf die Vermögensbestände hat, sondern lediglich die Anlagepolitik des Sondervermögens steuert.

Arten von Fonds

Mit dem Kauf von Investmentfondsanteilen erwirbt der Anleger Anteile am Fondsvermögen und hat damit sowohl ein Anrecht auf Beteiligung am Gewinn als auch auf die Rückvergütung seines Anteils zum sogenannten Rücknahmepreis, der meist nach dem Marktpreis bestimmt wird. Der Quotient aus dem Wert des Fondsvermögens und der Anzahl der vergebenen Anteile ergibt wiederum den Anteilswert. Durch Gewinne (abhängig von der Investitionsart) oder neue Anlegereinlagen steigt das Sondervermögen, wohingegen es durch Verluste oder die Rückerstattung von Anteilen fällt. Neben offenen Fonds existieren noch weitere Arten. Geschlossene Investmentfonds werden bespielweise größtenteils als GmbH & Co. KG konzipiert, die Kommanditanteile für einen definierten Zeitraum zum Verkauf anbieten und nach dem Erreichen ihrer geplanten Eigenkapitalquote wieder geschlossen werden. Staatsfonds legen Kapital im Auftrag eines Staates an und verwalten es. Hierbei sind jedoch besondere Bedingungen zu erfüllen.

Folge uns

Facebooktwitterpinterest

Gratis E-BOOK

Kostenloses E-Book

Vor- und Nachname

Ihre E-Mail-Adresse

News Archiv

Bewertung

Bitte bewerte uns!

NAN / 5 Sterne
Es wurden insgesamt:
Bewertungen für Kreditvergleich-24.eu abgegeben.